Turnierhundsport (THS)

Diese Sportart eignet sich für jeden, der Spaß an aktiver Bewegung hat. Denn Turnierhundesport ist Leichtathletik mit dem Hund. Gemeinsam werden unterschiedliche Laufdisziplinen bewältigt.

Ursprünglich begann der Turnierhundsport (THS) als "Breitensport für Jedermann". Inzwischen messen sich sportliche Hundehalter auch auf hohem Leistungsniveau. Dennoch ist die Leichtathletik mit dem Hund für jeden geeignet, der Spaß an aktiver Bewegung hat und dieses gern mit seinem Vierbeiner gemeinsam ausüben möchte. Durch die Aufteilung in Altersklassen und die getrennte Wertung von Männern und Frauen wird sportliche Chancengleichheit geschaffen.

Die bekanntesten und beliebtesten Wettkampfformen im THS sind der Vierkampf, der Combinations-Speed-Cup (CSC) und der Geländelauf (2.000 und 5.000 m). Der Vierkampf gilt als „Königsdisziplin“. Dabei werden Mensch und Hund in vier unterschiedlichen Kategorien Leistungen abverlangt: Gehorsam/Unterordnung, Hindernis-, Slalom- und Hürdenlauf.